Marko Apfel - Afghanistan/Belgium/Germany

Management, Architecture, Programming, QA, Coach, GIS, EAI

  Home  |   Contact  |   Syndication    |   Login
  187 Posts | 2 Stories | 201 Comments | 4 Trackbacks

News



Twitter | LinkedIn | Xing

Article Categories

Archives

Post Categories

BizTalk

C#

Enterprise Library

SAP

SQL Server

Technologie

Durch Verwendung des Mass Copy Functoid ist es möglich die Elemente unterhalb des Quell-Knotens mit den Elementen unterhalb des Zielknotens zu verbinden.

Fast die gleiche Semantik ergibt sich auch durch einzelnes Verbinden der untergeordneten Elemente. Wobei dies recht einfach durch das Verwenden von SHIFT beim Ziehen einer Verbindung zwischen Quell- und Zielknoten.

Einen entscheidenden Unterschied gibt es aber:

Beim Verwenden des Mass Copy Functoid wird ein Wildcard-XSLT-Template verwendet und bei den einzelnen Verbindungen etliche 1:1-XSLT-Templates. Letztere werden alle einzeln ausgeführt und sind daher nicht so performant.

Allerdings finde ich es auf den ersten Blick verständlicher, wenn einzelne Verbindungen gezogen sind.

posted on Tuesday, March 6, 2007 6:00 PM